Berliner Bierbrot

Bierbrot

Das Rezept habe ich aus der Zeitschrift „Lecker“. Ich mache es zum Berliner Bierbrot durch die Verwendung eines hellen Berliner Bieres. Natürlich geht auch jedes andere helle Bier – macht es so zu eurem regionalen Bierbrot. Das Brot …

… schmeckt mit jeder Art von Belag oder einfach mit Butter und Salz sehr lecker. Bei einem Brotbackkurs bei Bäckermeister Hempe aus Berlin habe ich gelernt, Brot die ersten 10 Minuten bei höherer Hitze zu backen. Nach 10 Minuten auf die angegebene Backtemperatur herunterschalten. Außerdem gebe ich eine Schale Wasser auf den Boden des Ofens und nehme sie 15 Minuten vor Ende der Backzeit wieder raus. Ein Bier dazu rundet den Genuss ab.

Rezept Berliner Bierbrot für einen Brotlaib

1 Flasche helles Bier 0,33l
½ Würfel frische Hefe
3 EL flüssiger Honig
500 g Weizenmehl (Type 1050) + etwas mehr zum Bestäuben
250 g Roggenmehl (Type 1150)
1 ½ EL Salz

Bier lauwarm erwärmen, Hefe zerbröckeln und mit Honig in dem Bier auflösen. Beide Mehlsorten und Salz mischen. Die Bier-Hefemischung und 175 ml lauwarmes Wasser zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Leinentuch zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Teig auf bemehlter Arbeitsplatte nochmals gut durchkneten und zu einem runden Laib formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und auf der Oberfläche einen Kreis einschneiden. Nochmals mit einem Tuch zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 250°C vorheizen und das Brot auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen. Dann auf 220°C herunterschalten und noch 20 – 25 Minuten weiterbacken. Das Brot ist gar, wenn es hohl klingt, wenn man von der Unterseite dagegen klopft.

Guten Appetit!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>