Frühlingssuppe

Frühlingssuppe

Heute gibt es eine traditionelle Frühlingssuppe mit Grießklößchen, wie es sie bei Oma Vera immer gab, wenn sie und der Opa den Sommer im Gartenhäuschen verbrachten. Die Grießnocken sind besonders lecker, weil sie mit Frischkäse zubereitet …

… werden. Ihr könnt gut die doppelte Menge davon vorbereiten. Sie lassen sich hervorragend einfrieren und peppen so im Handumdrehen eine einfache Brühe oder die nächste Frühlingssuppe auf. Beim Gemüse kommt in den Topf was der Gemüsemarkt oder der Garten hergibt. Ebenso gut schmeckt eine Frühlingssuppe mit Blumenkohl, Brokkoli, Spargel oder Erbsen. Möhren gehören für mich unbedingt dazu, damit die Suppe schön bunt wird.

Rezept Frühlingssuppe mit Grießklößchen für 4 Personen

Für die Suppe:
2 kleine Kohlrabis
200 g Möhren
100 g Zuckerschoten
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 l Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Schnittlauch oder Petersilie zum Bestreuen

Für die Grießklößchen:
100 g Frischkäse
1 Ei (Größe M)
70 g Hartweizengrieß
Salz
Pfeffer
Muskat

Kohlrabi schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Möhren und Kohlrabi im heißen Öl andünsten. Mit Brühe ablöschen. Alles aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen. Dann die Zuckerschoten dazugeben und noch weiter köcheln lassen.

Inzwischen den Frischkäse mit dem Ei und dem Grieß vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Frischkäsemischung kurz ruhen lassen und inzwischen in einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Mit zwei nassen Teelöffeln aus der Masse kleine Nocken formen und bei geringer Hitze ca. 5 Minuten garziehen lassen. Mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.  Die  Gemüsesuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Klößchen in die Suppe geben und mit Schnittlauch oder Petersilie garniert servieren.

Guten Appetit!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>