Glacier Drop Martini

Glacier Drop Martini

Ein klassischer Martini ist er nicht, der Glacier Drop. Aber er war der perfekte Cocktail nach dem Besuch des Hubbard Gletschers in Alaska bei strahlendem Sonnenschein. Zurück zu Haus schmeckt er nach Urlaub und Sonne und ein …

… klein wenig nach ewigem Eis. Das Rezept stammt von Richard Rodriguez, den ich gerne Richard Martini Rodriguez nenne. Auf der MS Westerdam ist er der Mann, wenn es um moderne und klassische Martinis geht. Richard ist zuständig für die wunderbare Martinikarte und hat uns insgesamt 4 Abende mit seinen Martiniideen begeistert, die alle weit entfernt vom Original, aber super lecker waren. Der Sour im Rezept ist eine 1:1 Mischung aus Zuckersirup und Zitronensaft. Für Zuckersirup kocht man 250 ml Wasser mit 250 g Zucker auf bis sich der Zucker ganz gelöst hat und füllt ihn in eine sterile Flasche ab. Im Kühlschrank hält er ein paar Monate.

Rezept Glacier Drop Martini für ein Martiniglas

1 Zitrone, geachtelt
4 cl Wodka
2 cl Blue Curacao
4 cl Sour Mix

Die Zitronenachtel in einen Shaker geben und Eiswürfel sowie alle weiteren Zutaten dazugeben und 6 Sekunden kräftig schütteln. Martini durch ein Barsieb in ein Martiniglas geben.

Cheers!

 

Glacier Drop Martini

A perfect drink for a perfect summer evening. I got this recipe from Richard Rodriguez, bartender on the MS Westerdam on an Alaska cruise.

Recipe Glacier Drop Martini, serves 1

1 organic lemon, cut into eighths
1.5 oz. Vodka
0.5 oz. Curacao Blue
1.5 oz Sour mix

Fill a shaker with lemon wedges and add ice cubes, vodka, blue curacao and sour mix. Cap and shake well for 6 seconds. Strain into a chilled martini glass.

Cheers!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>