Kochbuch Kimchi Princess

Kimchi Princess

Unter dem Untertitel “Koreans cook it better“ ist gerade dieses wunderschön gestaltete Kochbuch der Berliner Restaurant Betreiberin Young-Mi Park-Snowden im GU Verlag erschienen. Mein erstes Gericht aus dem Kochbuch „Kimchi Princess“ …

… ist natürlich Kimchi und reift gerade im Kühlschrank. Jede Stufe der Fermentierung hat seine Liebhaber. Einige essen den Kimchi gleich nachdem er ins Glas kommt, andere erst nach Jahren. 8 bis10 Tage reifen lassen, so lautet der Tipp von Young-Mi und der Kimchi kann verwendet werden. Gereifter kommt er vor allem in Eintöpfe.

Buchempfehlung Kimchi Princess

Die Kimchi Princess denkt auch an die Liebhaber veganer Küche und so findet ihr in diesem Buch auch eine vegane Variante. Die Koreanische Küche ist aber schon ein Paradies für Fleisch- und Fischliebhaber. Legendär ist das Korean Barbeque, wie man es auch im gleichnamigen Restaurant probieren kann. Natürlich widmet sich ein Kapitel dieser Tradition mit vielen Rezepten und Geschichten. Vegetarier und Veganer bekommen in diesem Buch auch tolle Rezepte und Inspirationen.

Sehr witzig finde ich den Drink für den 1. Mai in Berlin, ein Seoul Mule im Zip Beutel. Wir haben inzwischen den friedlichsten 1. Mai seit langem erlebt. Die Idee, den Mule im Zip Beutel zu servieren, ist aber immer klasse, wenn Gläser nicht mitgenommen werden können. Für den Seoul Mule braucht man Soyu, eine Spirituose mit nur 20 Volumenprozent. Doch woher beziehen? Für Berliner ist nicht nur das stylische Restaurant der Autorin „Kimchi Princess“ in Kreuzberg ein guter Anlaufpunkt für authentische Koreanische Küche sondern seit Neuestem auch der K-Supermarkt schräg gegenüber.

Dort findet man wirklich alles, was man braucht, auch den Koreanischen Chili Gochutgaru. Liest man nämlich das Rezept für Kimchi wird einem fast schwindelig bei der großen Menge, die in den Kohl soll. Aber Gochutgaru ist deutlich milder, als andere Chilisorten und deshalb stimmt auch die abenteuerliche Dosierung. Young-Mi widmet ein Kapitel den Zutaten und beschreibt zum Beispiel, warum man den Tofu im Asienladen kaufen sollte. Er ist viel weniger stark gepresst als der in unseren BIO-oder Supermärkten und somit weicher und auch aromatischer.

Ein wunderbares Rezept für Glasnudelsalat, wie er perfekt für große Picknicks, Schulfeste oder Partys mitgenommen werden kann, findet sich ebenso im Buch wie Rezepte für Kimchi-Pfannkuchen, scharf-würzige Eintöpfe oder ein exotischer Seidentofu Eintopf. Ihr findet den Angry Beef Burger und seinen pflanzlichen Bruder, den Happy Vegan Burger und sogar Desserts. Neben den Rezepten erfahrt ihr vieles über Korea, Geschichten aus dem Restaurantalltag und viele persönliche Tipps der Autorin. Die tollen Fotos werden mit Grafiken im Asia Stil abgerundet. Die Optik des Buches ist einfach perfekt, so wie man es vom GU Verlag kennt und auch erwartet.

Kochbuch Kimchi Princess, Young-Mi Park Snowden, ISBN: 978-3-8338-5879-6

Ich finde, das Buch ist ein echtes Schätzchen für jeden Kochbuchfan, als Geschenk oder zum Selbstbehalten und auch als eBook erhältlich. Viel Vergnügen!

Bild: GU Verlag

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>