Kofta Curry

Kofta Curry

Dieses Kofta Curry Rezept stammt aus Ostafrika und vereint die Einflüsse der Einwanderer aus Indien und Nordafrika vieler Jahrhunderte auf sehr schmackhafte Weise. Ich habe Rindfleisch verwendet, genauso lecker ist das Currygericht auch …

… mit Lammhackfleisch. Wenn ihr einzelne Gewürze nicht im Haus habt, experimentiert einfach ein bisschen mit dem, was ihr habt. Dazu passt weißer Reis, denn das Curry liefert schon ein Feuerwerk an Aromen. Fladenbrot und ein einfacher Salat sind eine ebenso gute Beilage zum Kofta Curry .

Rezept Ostafrikanisches Kofta Curry mit Reis für 4 Personen

Für die Kofta:
400 g BIO Rinderhackfleisch alternativ Lammhackfleisch
1 große Zwiebel
1 EL frisches Koriandergrün, alternativ glatte Petersilie
1 gehäufter EL Naturjoghurt
4 EL Mehl + 1 EL für den Teller
2 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Garam Masala alternativ Baharat Gewürzmischung
1 TL Kurkumapulver
1 TL Korianderpulver
½ TL Chili
2 Knoblauchzehen
½ TL Senfkörner
1 Ei (muss nicht sein)
Salz
Pfeffer

Für die Currysauce:
2 EL Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Currypulver
½ TL Korianderpulver
500 ml Hühnerbrühe
1 EL Tomatenmark
4 EL Naturjoghurt
Petersilie

Die Zwiebel schälen und im Blitzhacker fein hacken. Den frischen Koriander von den Stielen zupfen und ebenfalls fein hacken. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Alle Gewürze bereitstellen. Einen großen Teller mit Mehl bestäuben und bereitstellen. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben und alle Zutaten für die Kofta dazugeben. Mit den Händen eine homogene Masse daraus kneten. Golfballgroße Fleischbällchen daraus formen und auf den bemehlten Teller geben. Kühl stellen.

Für die Currysauce die Zwiebel fein hacken und den Knoblauch durch die Presse drücken. Die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch andünsten. Die Hitze reduzieren und das Currypulver dazugeben. Kurz mitbraten. Tomatenmark mit anschwitzen und alles mit Brühe auffüllen. Joghurt und Koriander dazu fügen und umrühren. 10 Minuten köcheln lassen.

Nacheinander die Kofta dazugeben und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei nur vorsichtig umrühren, besser den Topf schwenken, so dass alle Kofta mit Sauce bedeckt sind und nicht am Boden ansetzen. Ist die Sauce zu dick, kann man sie mit Brühe verdünnen. Sie sollte leicht dickflüssig sein. Die Kofta mit Petersilie bestreuen und an weißem Reis servieren.

Guten Appetit!

Weitere Fleischbällchen Rezepte

Königsberger Klopse  |  Huhn Rosinen Klopse  |  Kofta Curry  |  Quibe  |  Asiatische Hackbällchen  |  Soutzoukakia  |  Köttbullar  |

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>