Makkaroni mit Garnelen

Makkaroni mit Garnelen

Dies ist ein leckeres Pastagericht, wenn es schnell gehen soll. Länger als eine halbe Stunde braucht man dafür nicht. Ich habe dieses Gericht bisher immer mit Flusskrebsfleisch zubereitet. Aber Flusskrebsfleisch ist wie vom Erdboden verschluckt. …

… Vielleicht wurden die chemieverseuchten Produkte, die man für ganz wenig Geld bei den Discountern kaufen konnte, endlich vom Markt genommen. Aber auch im BIO-Markt sind sie verschwunden. Aber Garnelen sind ein passender Ersatz. Ihr könnt tiefgekühlte Garnelen verwenden und sie nach dem Auftauen trockentupfen und dann in ein wenig Butter oder Olivenöl mit einem Hauch Knoblauch braten oder als schnelle Variante gegarte Garnelen aus dem Kühlregal verwenden. Wenn ihr Zitronengras durch Zitronengraspaste ersetzt, dann diese erst kurz vor Ende der Garzeit hinzufügen.

Rezept Makkaroni mit Garnelen in Zitronengrassahne für 4 Personen

400 g Makkaroni corto
3 Stiele Zitronengras alternativ 1 TL Zitronengraspaste
200 g Sahne
2 Eigelb
1 TL gekörnte Gemüsebrühe
Dill
200 g gekochte Garnelen
Salz/Pfeffer

Makkaroni nach Anleitung garen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zitronengrasstängel putzen, in die Sahne legen und mit einer Prise Salz langsam erhitzen, kurz aufkochen und etwas ziehen lassen. Zitronengras rausfischen. Eigelb, Brühe und etwas der heißen Sahne verrühren und diese Mischung in die Sahne geben. Kräftig rühren bis die Sauce cremig ist. Topf vom Herd ziehen. Dill unter die Sahne mischen. Die Garnelen einlegen und mit erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Makkaroni zu der Sahnesauce geben, alles gut durchmischen und sofort servieren.

Guten Appetit!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>