Italienische Sommerweine

Sommerweine aus Italien

Der Sommer rückt näher und damit auch das Bedürfnis nach leichteren Getränken. Ich werde oft gefragt, welcher Wein zu welchem Essen passt. Da ich kein großer Weinkenner bin, kann ich nur sagen, welche Weine ich mag. Für mich …

… ist ein guter Wein, ein Wein der mir schmeckt. Ich stelle hier ein paar Sommerweine aus Italien vor, die ich selbst gern trinke und serviere. Dazu gehören ein Roséwein, ein fruchtiger Weißwein und ein Prosecco.

Italienische Weine für den Sommer

Chiaretto Bardolino Classico

Chiaretto Bardolino ClassicAn Roséweinen mag ich die Frische, die Leichtigkeit und die brillante Farbe. Rosés gehören für mich zu einem lauen Sommerabend wie prickelnder Prosecco. Sie sind herrlich unkompliziert, vielseitig und verursachen meist auch keine Kopfschmerzen, obwohl sie aus roten Reben hergestellt werden. Für die wunderschöne Farbe belässt man die Trauben für ein paar Stunden auf der Maische, um die Farbpigmente aus den Schalen zu lösen. Je nachdem wie lange die Trauben auf der Maische bleiben, fällt die Färbung zarter oder intensiver aus.

Ein Chiaretto ist ein Roséwein, der meist von den Hängen des Gardasees stammt, so wie dieser wunderbare Chiaretto Bardolino vom Weingut Villa Girardi. Jedes Jahr im Frühsommer wird in Bardolino ein Weinfest zu Ehren der Roséweine gefeiert – die Festa del Chiaretto. Die Weingüter stehen für Besuche offen, laden zur Verkostung ein und informieren über ihre Keltertechniken, die Rebsorten und Anbaumethoden. Vielleicht ein schöne Idee, den Besuch der Altstadt von Bardolino und ihrer langen Seepromenade mit einem Weineinkauf zu verbinden.

Der Chiaretto Bardolino Classico ist leicht und spritzig. Er ist fast erdbeerfarben und verströmt einen zarten Rosenduft. Der Geschmack ist ein wenig herb und sehr harmonisch. Das macht ihn perfekt als Begleiter zu fast allen sommerlichen Fleischgerichten, wie diesen leckeren Huhn-Rosinen-Klopsen, die sowohl kalt als auch warm schmecken.

Cartizze Valdobbiadene Prosecco Superiore

Cartizze ValdobbiadeneDas Städtchen Valdobbiadene liegt eingebettet in die sanfte Hügellandschaft Venetiens. Die Proseccoreben finden in seiner Umgebung beste Bedingungen. Die Hügelweinberge sind steil. Alle Arbeiten müssen mit der Hand erledigt werden. Die Kellerei Bisol steht schon seit 1875 für feinsten Prosecco. Ein Besuch des Gutes lohnt sich, denn der in den Stein gehauene Keller wird seit Generationen von der Familie Bisol liebevoll gepflegt. Der Name „Cartizze“ bezeichnet einen Hügelbereich mit konstanter Feuchtigkeit und felsigen Böden.

Auf diesen Böden reifen die Prosecco-Trauben sehr langsam und entwickeln so ihr besonders raffiniertes Aroma. Der Cartrizze Valdobbiadene ist lieblich und fruchtig, ohne süß zu sein. Er eignet sich ganz besonders gut zum pur trinken und als Aperitif. Er duftet nach Blumen und Obst und bietet sich so auch als Begleiter zu leichten Desserts an. Heute serviere ihn zum Cheesecake mit Erdbeeren. Mehr Information zum Cartizze Valdobbiadene Prosecco findet ihr unter: www.bisol.it

Rovereto Gavi Classico Superiore

Rovereto Gavi ClassicoMichele Chiarlo gründete sein Weingut in den Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts in Gavi im Piemont und gewann sehr schnell hohes Ansehen mit seinen Produkten. Der Familienbetrieb gilt bis heute als eine der besten Kellereien im Piemont. Michele Chiarlo war einer der ersten, die ihre Reben ausdünnten und mit einer drastischen Reduzierung der Ertragsmengen die Qualität erhöhten. Aus dem Hause Chiarlo stammen auch beachtenswerte Rotweine wie ein Barolo und ein Barbera. Ein Gavi ist immer ein trockener Wein.

Er wird zu 100% aus der Cortesa Traube gewonnen wird. Der Rovereto Gavi Classico stammt von den steilen Hängen bei Rovereto und ist ein fruchtiger und leicht herber Wein. Er duftet dezent nach Grapefruit und passt meiner Meinung nach zu Meeresfrüchten, gegrilltem Fisch aber auch zu Gerichten der asiatischen Küche, mit ihren intensiven Aromen. Ich serviere ihn sehr gerne zu Knoblauchgarnelen. Mehr Information zum Rovereto Gavi Classico findet ihr unter: www.michelechiarlo.it

Salute!

 

Ein Kommentar zu “Sommerweine aus Italien
  1. Simon

    Münder erzählen hier gibt es was Neues!! Den Rosé werde ich bald probieren, danke für die Ideen und diesen Blog hier. Alles Gute, ich schaue bald wieder vorbei. Grüße der Simon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>